Bildergalerie

Interaktives Fotoalbum (Flash-Format)

Mit unserem interaktiven Fotoalbum können Sie sich ganz einfach einen Überblick über alle Bilder und Alben verschaffen.

Je nach Wunsch können Sie z.B. eine Diashow starten oder einfach die Bilder durchblättern.

Fotoalbum

Falls Sie die Bilder im HTML-Format anschauen wollen

Die Fotoalben in der Übersicht:

  • Schülerferienprogramm 2017 Album 2
    Anzahl Bilder: 36
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 18. August bis 8. September 2017 statt.
  • Schülerferienprogramm 2017 Album 1
    Anzahl Bilder: 96
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 18. August bis 8. September 2017 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Schülerferienprogramm 2016 Album 3
    Anzahl Bilder: 69
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 12. August bis 9. September 2016 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Schülerferienprogramm 2016 Album 2
    Anzahl Bilder: 92
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 12. August bis 9. September 2016 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Schülerferienprogramm 2016 Album 1
    Anzahl Bilder: 93
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 12. August bis 9. September 2016 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Schülerferienprogramm 2015
    Anzahl Bilder: 96
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 3. August bis 29. August 2015 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Schülerferienprogramm 2014
    Anzahl Bilder: 66
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 18. August 2014 bis 14. September 2014 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Schülerferienprogramm 2013
    Anzahl Bilder: 83
    Das Schülerferienprogramm findet in diesem Jahr vom 12. August 2013 bis 08. September 2013 statt.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder.
  • Kinderfest 2013
    Anzahl Bilder: 34
    Eindrücke vom Kinderfest am 29. Juni 2013
  • Schülerferienprogramm 2012
    Anzahl Bilder: 98
    Das Schülerferienprogramm fand in diesem Jahr vom 13. August 2012 bis 09. September 2012 statt.
    An 38 Veranstaltungen nahmen 350 Personen teil.
    Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder!
  • Besuch der Klasse 3 der Grundschule auf dem Rathaus
    Anzahl Bilder: 6
    Am Montag, den 16.07.2012 ging die Klasse drei in das Rathaus. Alle MitarbeiterInnen stellten sich und ihren Arbeitsbereich vor in den einzelnen Räumlichkeiten.
    Dort warteten viele tolle Sachen auf uns, zum Beispiel Baupläne oder auch Akten, die wir vorgestellt bekamen, ein geheimer Safe und der Bürgermeisterstuhl, auf dem wir Platz nehmen durften. Am Ende durften wir Kinder dem Bürgermeister Fragen stellen und wurden mit Keksen und Saft bewirtet.
    Wir fanden den Besuch sehr spannend und erfuhren viel Neues. Wir bedanken uns, dass wir kommen durften.

    Klasse 3 und Frau Bukisch
    (Bericht von Cilia, Melanie, Michelle, Finn, Paul und Jasmina)
  • Bilderrückblick Schülerferienprogramm 2011
    Anzahl Bilder: 78
    Das Schülerferienprogramm 2011 der Gemeinde Eschenbach war wieder ein voller Erfolg.
    Die Berichte wurden von Woche 34 bis Woche 37 im Mitteilungsblatt eingestellt (dieses kann auch auf der homepage online heruntergeladen werden).
    Einige Bilder sind hier eingestellt. Viel Spaß beim Durchschauen der Bildergalerie des diesjährigen Schülerferienprogramms!
  • Kindergarten "Wirbelwind" nach Umbau 2010
    Anzahl Bilder: 8
    Nach den Umbau- und Sanierungsmaßnahmen ist der Kindergarten "Wirbelwind" wieder up-to-date.
    Durch die Umbaumaßnahmen ist die Möglichkeit geschaffen worden, auch die jüngsten Eschenbach (ab Vollendung des zweiten Lebensjahrs) altersgerecht betreuuen zu können.
  • Kindergarten "Arche Noah" nach Umbau 2010
    Anzahl Bilder: 8
    Nach aufwendigen Sanierungsarbeiten zeigt sich der Kindergarten "Arche Noah" in neuem Glanz. Durch die Umbaumaßnahmen ist die Möglichkeit geschaffen worden, auch die jüngsten Eschenbach (ab Vollendung des ersten Lebensjahrs) altersgerecht betreuuen zu können.
  • Martinimarkt 2010
    Anzahl Bilder: 9
    Klein, fein und heimelig - zum 11. Mal fand am Samstag, den 13. November 2010 der Eschenbacher Martinimarkt statt. Wie immer zog er nicht nur Besucher aus Eschenbach an.
  • Bilderrückblick Schülerferienprogramm 2010
    Anzahl Bilder: 99
    Das Schülerferienprogramm 2010 war wieder ein voller Erfolg.

    Die ausführlichen Berichte zu den Veranstaltungen finden Sie in den Mitteilungsblättern Nr. 34/2010 bis 38/2010 (online).

    Wir wollen uns bei allen Beteiligten für die Mithilfe und Unterstützung bedanken.
  • Besuch der Grundschulklasse 3 im Eschenbacher Rathaus
    Anzahl Bilder: 10
    Am Donnerstag, den 29.04.2010 hat die Klasse 3 der Grundschule Eschenbach das Rathaus besucht. Als wir im Rathaus ankamen, wurden wir von Herrn Bürgermeister Schubert freundlich begrüßt. Als erstes führte uns Herr Schubert in sein Arbeitszimmer und wir stellten ihm schon viele Fragen. Dann sind wir weiter zu Frau Herok gegangen. Sie nimmt die Telefonate von Herrn Schubert entgegen und macht das Voralb-Blättle und das Schülerferienprogramm. Als nächstes ging es weiter zu Frau Böhringer und Frau Senft-Ochs. Bei ihnen bekommt man einen Personalausweis und wenn man nach Eschenbach zieht, muss man sich bei ihnen anmelden. Frau Böhringer führt das Einwohnermeldeamt, indem alle Eschenbacher zu finden sind. Bei Frau Senft-Ochs kann man Sachen, die man gefunden hat abgeben oder nachfragen, wenn man etwas verloren hat. Weiter ging es bei Herrn Slawinski. Er ist für das Bauamt und die Kindergärten zuständig. Herr Slawinski hat gleich einen Bericht über unseren Besuch geschrieben und ihn dann ins Internet gestellt. Jetzt ging es einen Stock tiefer, zu Frau Schuster. Sie macht das Kulturamt und organisiert Veranstaltungen, wie z.B. das Kinderfest. Alle Mitarbeiter des Rathauses haben uns toll erklärt, was ihre Aufgaben im Rathaus sind. Nun waren wir schon fast am Schluss unseres Besuches angelangt und es ging noch in den Sitzungssaal. Dort waren Apfelsaftschorle und Kekse für uns bereitgestellt. Wir setzten uns und löcherten Herrn Schubert mit weiteren Fragen. Er hat unsere vielen Fragen alle beantwortet. Nach der Fragerunde im Sitzungssaal durften wir noch in einen Raum im Keller gehen, indem früher vermutlich Leute eingesperrt wurden. Als wir aus dem Keller wieder hochstapften, machten wir draußen vor dem Rathaus noch ein Abschlussfoto. Der Besuch im Rathaus war sehr interessant und hat uns allen viel Spaß gemacht. Vielen herzlichen Dank nochmal an Herrn Schubert und das ganze Rathaus-Team.
    Ein Bericht von Amelie Seidel, Timo Paukner und Robin Schwarz

  • Rückblick zum Seniorennachmittag vom 21.03.2010
    Anzahl Bilder: 6
    Zwar könne man die Senioren auf absehbare Zeit nicht in einer neuen Veranstaltungshalle begrüßen, dafür sei aber die Abhaltung des Seniorennachmittags auch in Zukunft gesichert und man müsse in Eschenbach bis auf Weiteres keine sogenannte „Giftliste“ mit schmerzlichen Kürzungsvorschlägen in allen Bereichen befürchten, so Bürgermeister Thomas Schubert in seinen Begrüßungsworten.

    Der Schultes gab außerdem Einblick in die derzeitigen Aufgaben der Rathausmannschaft und was man sich für die nächsten Monate vorgenommen hätte, während Diakon Walter Schäffler etwas besinnlichere und nachdenklichere, dann aber auch wieder schwäbisch-lustige Töne anschlug. Auch Seniorenratsvorsitzender Dr. Otto Holzinger nutzte die Gelegenheit, auf das bevorstehende interkommunale Seniorenprogramm für das Jahr 2010 hinzuweisen und die Anwesenden zur regen Teilnahme zu animieren.

    Zwischen all diesen Wortbeiträgen wusste die Akkordeongruppe, die dieses Mal für den unterhaltsamen Part des Nachmittags sorgte, zu überzeugen: Sei es durch lustige Einlagen (Stichworte „Heiße Höschen“ und „Alzheimer“), sei es durch Musikstücke, die eifrig zum Mitsingen genutzt wurden, Musikstücke zur Untermalung oder fast konzertante Beiträge, welche die Ohren des Publikums zu fesseln und vollends zu überzeugen wussten.

    Im Verlauf des Nachmittags verlas Bürgermeister Thomas Schubert wie gewohnt die Namen der seit dem vergangenen Seniorennachmittag Verstorbenen über 70-jährigen (Elf an der Zahl), um gleich darauf auf die noch längere Liste derjenigen Eschenbacher einzugehen, die sich im 90. Lebensjahr und darüber hinaus befinden (18!).

    Maria Stolz, zweitälteste Eschenbacherin, erhielt als älteste Anwesende den obligatorischen Marmorkuchen und wurde vom Schultes aufgrund ihrer gesunden Einstellung als Beispiel und Vorbild herausgestellt, wie man 100 Jahre alt werden könne.
    Fazit: Wieder einmal war den Seniorinnen und Senioren ein netter Nachmittag geboten, der auch ausreichend Raum für Gespräche ließ.

    An dieser Stelle deshalb ein nochmaliger Dank allen Mitwirkenden, insbesondere der Akkordeongruppe, den bedienenden Mitgliedern des Gemeinderates und der Sozialstation sowie den fleißigen Händen in Küche und hinter den Kulissen samt Hausmeisterin Ulrike Waldenmaier.
  • Ausschau nach dem Frühling halten...!
    Anzahl Bilder: 39
    In der zweiten Märzwoche 2010 wollten wir während unserer Wald- und Wiesenwoche das Erwachen der Natur beobachten und nach den Vorboten des Frühlings Ausschau halten. Doch leider machte das Wetter nicht mit und der Winter kam mit Schnee und Wind zurück.
    Trotzdem zogen wir jeden Morgen gut eingepackt los.

    Die jüngeren Kinder machten längere Spaziergänge auf die Wiese. Dabei entdeckten sie Tier- und Menschenspuren und verfolgten diese, malten mit Stöcken Kunstwerke in den frischen Schnee, bauten Schneemänner und machten Spiele mit dem Schwungtuch. Am letzten Tag entdeckten die Kinder unter einem Baum ein Nest in das der Osterhase für jedes Kind ein Schokoladenei gelegt hatte. Das war eine große Überraschung.

    Die größeren Kinder zogen täglich los in den Wald oder machten kleine Wanderungen. Hierbei entdeckten auch sie viele verschiedene Spuren von Rehen, Hasen, Menschen... im Schnee. Im Wald bauten sich die Kinder kleine „Lägerchen“ oder spielten diverse Rollenspiele, sie waren zum Beispiel Räuber im Wald, Bäcker und backten mit Naturmaterialien oder waren Waldarbeiter und zersägten eine Wurzel. Hierbei hatten sie sehr viel Spaß.

    Bei unseren Wanderungen entdeckten wir Orte die sehr geheimnisvoll waren und schlichen uns durch Gebüsch und über die alten Bahnschienen. Dabei haben wir den Kindern natürlich genau erklärt warum man auf diesen Schienen gehen kann und das man dies auf anderen nicht darf, hierbei haben die Kinder ihr eigenes Wissen gut eingebracht.
    Im allgemeinen hatten die Kinder an unserer Wald- und Wiesenwoche sehr viel Spaß und sie freuen sich schon auf die nächsten Abenteuer.
  • Ab in die Steinzeit...!!!
    Anzahl Bilder: 5
    Wo bin ich denn hier gelandet?“, so dachte sich wohl mancher, der uns an unserem Faschingsfest am 11. Februar 2010 gesehen hat.

    Wilde Gesellen, in Felle und Leder gekleidet, mit Ketten aus Knochen und Steinen geschmückt und mit Speeren bewaffnet, trieben im Kindergarten ihr Unwesen. Seltsamerweise hatten sich aber auch Prinzessinnen, Spiderman und Co unter das Steinzeitvolk gemischt. Ob sie wohl eine Zeitreise gemacht hatten?

    Auf jeden Fall ging es an diesem Tag in unserem Kindergarten sehr steinzeitmäßig zu. Der Rhythmus zu den Steinzeitliedern wurde stilgerecht mit Steinen geklopft oder auf den selbst gebastelten Trommeln geschlagen und auch die Spiele waren dem Motto angepasst.

    Der Höhepunkt unseres Faschingsfestes war natürlich unser offenes Feuer!
    Hungrig und erwartungsvoll hielten die Kinder ihre an Stöcken aufgespießten Fleischstreifen ins Feuer und konnten es kaum erwarten, bis diese durchgebraten waren.

    So manche Hand wurde dabei kalt, denn selbst das Wetter war an diesem Tag „steinzeitmäßig“ frostig und wir bekamen eine Ahnung vom mühseligen Leben unserer Vorfahren.

    Die Faschingszeit ist nun vorüber ist, das Projekt „Steinzeit“ wird uns jedoch noch mehrere Wochen begleiten.

    Es grüßt Sie herzlich
    Das Team vom Kindergarten Wirbelwind
  • Martinimarkt am 7. November 2009
    Anzahl Bilder: 9
    Wieder ein wunderschöner Martinimarkt!

    Die zehnte Auflage des Martinimarktes war für Groß und Klein ein wunderbares Erlebnis.

    Viele tolle Stände mit Basteleien, Düften und Geschenkideen, mit denen man sich schon jetzt für das bevorstehende Weihnachtsfest eindecken konnte.

    Ein stimmungsvoller Laternenumzug mit anschließendem Martinsspiel, bei denen die Kinderaugen ins Leuchten und Staunen kamen. Ein Drehorgelspieler, der für das passende musikalische Ambiente sorgte. Gänse und Schafe, die für Lebendigkeit sorgten.

    Eine Tombola, bei der jedes der 1000 Lose einen Gewinn erbrachte. Ein Verein namens „Anna“, der sich um Familien mit krebskranken Kindern kümmert und dafür mit den gesamten Einnahmen aus dem Losverkauf (1000 Euro) aus Eschenbach unterstützt wird. Drei örtliche Schreinereien, die den örtlichen Kindergärten jeweils einen selbst fabrizierten, hochwertigen Holzzug überreicht haben. Ein überragendes Essensangebot, das so gut wie keine kulinarischen Wünsche offen ließ.

    Ein Wetter, das vor allem angesichts düsterer Prognosen aus dem Westen kaum besser hätte sein können. Und nicht zuletzt viele Bekannte und Besucher, mit denen man ein Schwätzle halten und seinen Spaß haben konnte.
  • Krautfest am 1. August 2009
    Anzahl Bilder: 5
  • Ritterlager am 22. Juli 2009 in Eschenbach
    Anzahl Bilder: 6
    Viele Zelte, Rauch aus Kochstellen und mittelalterlich gewandete Menschen - dies war der erste Eindruck vom Ritterlager am Samstag in Eschenbach.

    Beim Eintauchen in die Welt von vor ein paar hundert Jahren bekam man unter anderem Antworten auf die Fragen:

    • Was wurde im Mittelalter gekocht und gegessen?
    • Wie sieht ein Kettenhemd aus?
    • Welche Spiele wurden damals zum Zeitvertreib gespielt?
    • Wo haben die edlen Ritter ihr müdes Haupt niedergelegt?

    Manch eine(r) weis jetzt auch, woher der Spruch „einen Zahn zulegen“ kommt.

    Neben den Tanzeinlagen, Schaukämpfen und dem Bogenschießen konnten die Besucher einen Eindruck von der harten Arbeit des Mannes am Amboss erhalten, aber auch die Kunst des Bronzegießens wurde mit Respekt und Interesse betrachtet.

    Doch nicht nur die groben Dinge, sondern auch die Herstellung von
    Handarbeiten und das Schnitzen eines Löffels konnten genau in Augenschein genommen werden.

    Mit einer tollen akrobatischen Feuershow fand ein erlebnisreicher und kurzweiliger Tag einen fantastischen Abschluss - die Mädels und der Feuerspucker durften ihr Feuer erst nach einer Zugabe löschen.

    Der Kinderkulturkreis sagt Dank an Lupus Rex, stellvertretend für die Mittelaltergruppen, den BSC Göppingen, den TSV, die Freiwillige Feuerwehr und an alle, die vor und hinter den Kulissen diesen schönen Tag ermöglicht haben.
  • Ein Wasserspielgerät, das nicht jeder hat….
    Anzahl Bilder: 5
    Am Dienstag,14. Juli 2009 war es endlich soweit. Eine Woche durften die Kinder des Kindergartens Wirbelwind ihren Sandkasten mit dem neuen Spielgerät nur hinter dem Absperrband anschauen.

    Lange hatten die Erzieherinnen überlegt, was für ein Spielgerät für den Garten sinnvoll wäre. Dieses Gerät bietet Platz für fast alle Kindergartenkinder. Die Kinder können hier ausgiebig mit Wasser spielen, sie können beobachten, wie durch öffnen der „Schleusen“ das Wasser in langen Rinnen in den Sandkasten läuft. Durch die Bauweise mit den Podesten an den Wasserbehältern ist es auch möglich, an kühleren Tagen an dem Gerät zu spielen, da die Kinder nicht nass werden können.

    Dann war es endlich soweit, die Erzieherinnen und der Elternbeirat haben alle Mamas, Papas, Omas und Opas zur Einweihung am Dienstagmittag in den Kindergarten eingeladen. Das Wetter spielte mit und der Elterbeirat servierte Eiskaffe und Eistee für die Kinder.
    Herr Bürgermeister Schubert freute sich, den Kindern ihr neues, wunderschön mit Sonnenblumen geschmücktes Spielgerät zu übergeben. Er bedankte sich herzlich bei dem Sponsor, einer Firma aus dem Voralbgebiet. Ebenso bedankte er sich bei den Mitarbeitern des Bauhofes, ohne deren Mithilfe es nicht möglich gewesen wäre, das Gerät kostengünstig aufzubauen.

    Schließlich durchschnitt Herr Bürgermeister Thomas Schubert das Absperrband feierlich und alle Kinder stürmten los und freuten sich sehr mit dem neuen Wasserspielgerät des Kindergartens Wirbelwind zu spielen.

    Die Erzieherinnen und der Elterbeirat bedanken sich recht herzlich bei dem Sponsor und den Mitarbeitern des Bauhofs für die tatkräftige Arbeit beim Aufbau des Spielgerätes. Die Kinder werden sicher lange Freude daran haben.
  • Eschenbacher Kinderfestwochenende 26. Juni bis 28. Juni 2009
    Anzahl Bilder: 41
    Ein Kinderfest wie man es sich vorstellt!
  • Eschenbacher Dorfmobil
    Anzahl Bilder: 5
    ...ein Dorf ist mobil...
  • Landschaft
    Anzahl Bilder: 10

Weitere Informationen

Geschichte

Mehr zur Geschichte von Eschenbach und Umgebung finden Sie unter der Rubrik "Geschichte".

Weiter zur Rubrik "Geschichte"

Kontakt & Copyright

Gemeindeverwaltung Eschenbach | Lotenbergstraße 6 | 73107 Eschenbach | Fon: 07161 94040-0 | Fax: 07161 94040-20 | E-Mail schreiben
© 2017 Gemeinde Eschenbach - Hirsch & Wölfl GmbH